Schlagwort-Archiv: Corona

Hygienekonzept zum Trainingsbetrieb nach Corona

Die Wiederaufnahme des Sportbetriebs ist, unter Einhaltung dieser Vorgaben, an allen Sportstätten in Bürgstadt, wieder gestattet.
Dieses Hygienekonzept gilt vorübergehend und bis auf weiteres.
Das Konzept wird, nach Bedarf, jederzeit angepasst.
Das Konzept beruht auf Vorgaben und Empfehlungen von DTB und BLSV.

Im vorliegenden Dokument wird einheitlich von Trainer gesprochen. Diese Bezeichnung umfasst alle Personen, die Übungs- und Trainingsstunden leiten.

Weiterhin gilt:  Sport nur noch unter 2 G+, das heißt geimpft oder genesen und zusätzlich getestet (nachgewiesener Selbsttest unter Aufsicht im 4-Augen-Prinzip reicht). Die entsprechenden Ausnahmen sind im Schaubild ersichtlich. FFP2-Masken sind, außer bei der Sportausübung Pflicht.

Befreit von einem Testnachweis sind Personen, die „geboostert“ sind und diese 3. Impfung mindestens 14 Tage zurück liegt. Befreit sind weiterhin Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren.
Diese Regel gilt für alle Personen, die sich im Gebäude befinden, einschließlich der Eltern.

 

 

  1. Hygiene:
  • Es gelten die Abstandsregeln von mind. 2 Metern zu allen anderen Personen. Dies gilt auch für bringende und abholende Eltern.
  • Außerhalb des tatsächlichen Trainings ist Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Fahrgemeinschaften sind zu vermeiden.
  • Sportgeräte sind nur von einer Person zu benutzen. Dies gilt auch für Bälle, Kugeln usw.
  • Es sind, soweit vorhanden, eigene Gymnastikmatten, zu verwenden. Andere Matten sind, nach Gebrauch, zu desinfizieren.
  • Jeder Sportler benutzt seine eigene Trinkflasche.

 

  1. Sportbetrieb im Sportgelände:
  • Das Sportgelände ist, in ausreichendem Abstand zueinander, zu betreten.
  • Die nachfolgende Trainingsgruppe wartet, in ausreichendem Abstand, auf die Freigabe der Sportanlage, durch die vorhergehende Gruppe.
  • Die Aufsichtspflicht von Minderjährigen muss jederzeit gewährleistet sein.
    Duschen und Umkleiden sind offen.
  • Vor Ort ist der jeweilige Trainer für die Einhaltung dieses Hygienekonzeptes verantwortlich.

 

  1. Sportbetrieb in Sporthalle und Mittelmühle:
  • Die Halle ist, in ausreichendem Abstand zueinander, zu betreten.
  • Vor und nach dem Training ist Mund- und Nasenschutz zu tragen.
  • Die nachfolgende Trainingsgruppe wartet, vor der Halle, auf die Freigabe der Sportanlage.
  • Zwischen den einzelnen Gruppen ist eine Lüftungspause der Halle zu gewährleisten. D.h. die vorhergehende Gruppe beendigt das Training früher, damit jeder zu seiner geplanten Zeit mit dem Training beginnen kann.
  • Es dürfen sich nur Trainer und Teilnehmer in der Halle befinden. Keine Zuschauer, keine Eltern.
  • Die Aufsichtspflicht von Minderjährigen muss jederzeit gewährleistet sein.
  • Duschen und Umkleiden sind offen.
  • Vor Ort ist der jeweilige Trainer für die Einhaltung dieses Hygienekonzeptes verantwortlich.

 

  1. Teilnahme am Sportbetrieb:
  • Nur gesunden und symptomfreien Sportlern ist die Teilnahme am Sportbetrieb gestattet.

 

  1. Kommunikation:
  • Die neueste Version dieses Hygienekonzeptes ist, jederzeit, auf der Homepage des TV Bürgstadt, unter tv-buergstadt.de zu finden.
  • Allen Trainer wird das Konzept, nach Anpassung, über den erstellten WhatsApp-Verteiler der Geschäftsführung zugesendet.
  • Alle Mitglieder können dieses Konzept, in gedruckter Version, jederzeit vom Vorstandteam ausgehändigt bekommen.
  • Allen Trainern wird empfohlen, dieses Konzept, bei jedem Trainer mitzuführen (gedruckt oder digital) um sich darauf berufen zu können.
  • Die letzte Entscheidung, ob ein Training stattfindet, oder abgesagt wird, liegt beim Trainer.
  • Beauftragt, beim TV Bürgstadt, zur Einhaltung und bei Fragen zur Hygiene sowie zu Corona und Sport ist Thomas Schmitt. Er ist zuständig für die Aktualisierung und jeweiligen Verteilung dieses Konzeptes an alle Trainer. Zu erreichen ist Thomas Schmitt über 015152543770 oder eine der folgenden Mailadressen: geschaeftsfuehrung@turnvereinbuergstadt.de oder schmitt-buergstadt@t-online.de.